Ninjutsu

Ninjutsu

Die Sektion Ninjutsu beschäftigt sich mit mehreren japanischen Kampfsystemen. Zum größten Teil wird Bujinkan Budo Taijutsu trainiert, welches einen Zusammenschluss aus mehreren alten Krieger-Schulen darstellt. Neben Schlag und Tritttechniken, sowie Hebel und Würfen wird auch der Umgang mit diversen Waffen gelehrt. Darüber hinaus wird das Erlernen des Umgangs mit Wurfklingen im Stil der Meifu Shinkage Ryu angeboten. Zu guter Letzt gibt es derzeit eine kleine Gruppe, die sich mit der Schwertschule Hyoho Taisha Ryu beschäftigt.

Stetiges Training und das Feilen an Körper, Technik und Charakter sind unser Ziel. Neben dem wöchentlichen Training werden regelmäßig Seminare mit japanischen und europäischen Lehrern organisiert und bei uns in Langenlebarn abgehalten.

Ein Probetraining ist jederzeit möglich. Um eine kurze Anmeldung wird gebeten.

Derzeit gibt es in der Sektion Ninjutsu nur eine Erwachsenengruppe (Teilnahme ab ca. 15 Jahren).

Weitere Informationen zu unserer Gruppe und unseren Schulen finden Sie auf:
www.yamabushi-dojo.org

oder auf Facebook unter: www.facebook.com/yamabushidojolangenlebarn/

Collage Ninjutsu

Daniel Trauner

1986
Staatlich geprüfter Instruktor für fernöstliche Kampfkünste (BSPA Wien)
1.Dan Bujinkan Budo Taijutsu
1.Dan Meifu Shinkage Ryu Shurikenjutsu
3.Dan Muso Jikiden Eishin Ryu Iaijutsu
0650/5034597

Trainingszeiten

Wochentag Zeitraum Riege TrainerIn Ort
Donnerstag 18:30–20:00 Nin-Jutsu Daniel Trauner Volksschule Langenlebarn
Samstag 13:00–15:00 Nin-Jutsu Daniel Trauner Volksschule Langenlebarn

Bujinkan Budo Taijutsu

Das Bujinkan Budo Taijutsu besteht aus neun japanischen Kriegerschulen und wurde von Masaaki Hatsumi in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts formiert. Das System umfasst Schlag- und Tritttechniken, sowie Hebel und Würfe. Auch der Umgang mit diversen Waffen wie Schwert, Stock, Speer und vieles mehr wird gelehrt. Unser direkter Lehrer ist Shihan Filip Bartos und unser Dojo ist Mitglied bei der Vereinigung Bujinkan Austria. Größtenteils widmet sich unser derzeitiges Training dem Bujinkan Budo Taijutsu, aber wir haben auch Techniken aus Karate, oder Muay Boran in unserem Repertoire.

Wir begrüßen immer gerne interessierte Personen und freuen uns über einen Besuch am Training. Alle Fertigkeiten die bei uns unterrichtet werden (mit der Ausnahme von Karate und Muay Boran), waren für die Samurai, die Kriegerkaste der japanischen Feudalzeit von essentieller Bedeutung. Ninjutsu, die Kunst der Spionage, Sabotage und der Infiltration trainieren wir nur zu ausgewählten Events und steht deshalb etwas außerhalb unserer Lehrinhalte. Wir begrüßen immer gerne interessierte Personen und freuen uns über einen Besuch am Training.

 

Meifu Shinkage Ryu

Die Meifu Shinkage Ryu beschäftigt sich zu einem Großteil mit dem Shurikenjutsu, dem Einsatz von Wurfklingen, aber auch anderen kleinen Waffen und wurde in den 1970er Jahren von Dr. Chikatoshi Someya gegründet.

Historisch gesehen wurde der Umgang mit kleinen Wurfwaffen wurde vor allem in der Edo-Zeit (17. bis 19. Jahrhundert) praktiziert, verlor aber danach an Bedeutung. Heute ist das Shurikenjutsu nur mehr in wenigen alten Schulen vorhanden und somit auch in Japan sehr selten geworden.

Someya-sensei war lange Jahre Mitglied der Katori Shinto Ryu, einer der ältesten überlieferten Schwertschulen Japans. Diese Schule hat ebenfalls den Umgang mit Bo-shuriken (nägelförmige Wurfklingen) in ihrem Curriculum. Während seines Trainings entwickelte Someya-sensei das Shurikenjutsu der Katori Shinto Ryu weiter.

Neben den Techniken der Katori Shinto Ryu erforschte Someya-sensei auch unterschiedliche Techniken und Shuriken-Typen anderer Schulen. Durch seine Untersuchungen konnte er bestimmte effektive Längen und Durchmesser der Wurfklingen feststellen. Dieses Wissen half ihm, die Shuriken seiner Schule zu entwickeln.

Mit der Gründung der Meifu Shinkage Ryu begann Someya-sensei seine Kunst an andere weiter zu geben. Einer seiner Schüler war Yasuyuki Otsuka. Nach dem Tod von Someya-sensei im Jahr 1999 folgte er diesem als Großmeister der Schule nach. Otsuka-sensei war seit 1985 ein passionierter Schüler von Someya-sensei und fuhr fort, sein Leben der Entwicklung der Meifu Shinkage Ryu zu widmen. Im Jahr 2009 gestattete die Familie Someya Otsuka-sensei den Titel „Soke“ zu tragen.

Otsuka-sensei möchte mit der Meifu Shinkage Schule die Möglichkeit bieten, die Kunst des Shurikenjutsu allen Interessenten weiterzugeben. Jährlich besucht er mehrere Länder weltweit, um Seminare zu geben. Durch seine Anstrengungen wächst die Zahl der Mitglieder jedes Jahr stetig an.

Im Dojo durften wir Otsuka-sensei erstmals 2015 begrüßen. Seither gibt es bei uns eine offizielle Trainingsgruppe (Keikokai) der Meifu Shinkage Ryu.

Ihr findet uns auf Facebook unter www.facebook.com/MeifuShinkageRyuAustria bzw. unsere europaweite Seite unter www.facebook.com/Meifu-Shinkage-Ryu-Europe.

Hyoho Taisha Ryu

Hyoho Taisha Ryu ist eine Schwertschule die von Samurai Marume Kurando im ausgehenden 16. Jahrhundert in Kumamoto, Japan gegründet wurde. Heute wird sie von Soke Eriko Uehara, Shihan Takahiro Yamamoto und Shihan Shin-ichiro Tazoe geleitet.

Seit Anfang 2016 gibt es im Yamabushi Dojo eine kleine Trainingsgruppe, die dieser Schule beitreten durfte. Zurzeit wird außerhalb dieser Gruppe kein Unterricht angeboten. Veranstaltete Seminare mit Yamamoto-sensei sind aber für alle Interessenten zugänglich.

English information:

Currently there is only a small training group learning Hyoho Taisha Ryu. At the moment we are not licensed to offer instructions. If you are interested in this school you are welcome to contact us and visit one of the seminars with Yamamoto-sensei across Europe.

Ihr findet uns auf Facebook unter: www.facebook.com/HyohoTaishaRyu